Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
Einführungsangebot bis 22. April 2017!
• 5 Nächte
• jederzeit ab 2 Personen
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank - Tagesausflüge nach Abydos
(Abīdūs - أبيدوس)

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

 

Abydos (Abīdūs) liegt 160 km nördlich von Luxor am westlichen Nilufer. Im Mittleren Reich galt Abydos als Begräbnisstätte des Osiris, weswegen hier viele Zeremonien gefeiert wurden. Zahlreiche Pilger brachten Opfergaben, stellten Stelen auf oder errichteten für sich ein Grab. Aber schon in vor- und frühdynastischer Zeit wurden in Umm El-Qa'āb ("Mutter der Töpfe"), 2 km entfernt von Abydos, die Könige begraben. Dieser Friedhof wurde 1885 entdeckt. Man fand seitdem 650 Grabanlagen und etwa 8 Millionen kleine Opfergefäße, die dem Ort den heutigen Namen gaben. 1 km entfernt von Abydos liegt Kom Es-Sultan, ein Hügel mit den prädynastischen Ruinen eines Tempels, einer Handwerkersiedlung und Grabmälern. Beide Stätten sind derzeit leider nicht zu besichtigen.



Die Tempel von Abydos

In der 19. Dynastie ließen Sethos I. und Ramses II. riesige Tempelanlagen in Abydos errichten. Ursprünglich wurde hier Chontamenti ("der Erste der Westlichen") verehrt, ein schakalköpfiger Gott wie Anubis, der über die Totenstadt herrschte. Später, im Mittleren Reich, verschmolz er mit Osiris zu Osiris-Chontamenti.



Der Tempel von Sethos I. in Abydos

Das Millionenjahrhaus von Sethos I., vollendet von Ramses II., ist heute das berühmteste Bauwerk in Abydos. Die gesamte Tempelanlage wurde ursprünglich von einer meterdicken Mauer umfasst. Das Tempelgebäude hat eine Länge von 157 Metern und eine Breite von 59 Metern und steigt in mehreren Terrassen an. Manche Ägyptologen glauben, dass die ungewöhnliche L-Form des Tempels gewählt wurde, um das unterirdische, hinter dem Tempel gelegene Scheingrab des Osiris (Osireion) nicht zu beschädigen, andere dass es auch erst von Sethos I. gebaut wurde. Die verwendeten Baumaterialien stammen ausnahmslos aus der 19. Dynastie.

Tempel Sethos I. in Abydos
Tempel Sethos I. in Abydos

Grundriss des Tempelgeländes in AbydosTempel Sethos I. in Abydos - Tempelwand zwischen den Höfen
Sethos-Tempel (a) mit Osireion (i) - Tempelwand zwischen den Höfen (d)

Zwei weite Höfe (c und e) führen zum Tempelhaus mit seiner zwölfsäuligen Pfeilerfassade, an die sich zwei Säulensäle (f und g) anschließen. Der Tempel von Sethos I. ist sehr gut erhalten und berühmt für seine filigranen, zum Teil farbenprächtigen Reliefs.

Tempel Sethos I. in Abydos - Relief von Sethos I. und Ptah
 Relief von Sethos I. und Ptah

Tempel Sethos I. in Abydos - Relief von Isis und Sethos I. beim Aufstellen des Djed-PfeilersTempel Sethos I. in Abydos - Relief von Anubis und Sethos I.
 Relief von Isis und Sethos I.                   Relief von Anubis und Sethos I.

Tempel Sethos I. in Abydos - Relief von Sethos I. und Thot
 Relief von Sethos I. und Thot

Auf die Säulensäle mit je 24 Säulen folgen, leicht erhöht, eine Reihe von sieben Sanktuaren (h), die - von rechts nach links - den Ortsgottheiten Horus, Isis und Osiris, den Reichsgottheiten Amun-Re, Re-Harachte und Ptah sowie dem vergöttlichten Sethos I. selbst gewidmet sind. Vom Osiris-Sanktuar aus gibt es einen Durchgang zu zwei Osiris-Hallen und sechs Kapellen, in denen Mysterienfeiern abgehalten wurden.

Die Königsliste von Abydos

Am inneren Knick des "L", von wo ein Gang nach draußen zum Osireion führt, befindet sich die berühmte Königsgalerie oder Königsliste von Abydos. Die Kartuschen umfassen die zur Regierungszeit Sethos I. bekannten 76 Herrschern Ägyptens von Menes bis Sethos I. ohne fünf Pharaonen der 18. Dynastie, die aus staatspolitischen bzw. religiösen Gründen ausgelassen wurden: Hatschepsut, Echnaton, Semenchkare, Tutanchamun und Eje II.

Tempel Sethos I. in Abydos - Königsliste von Abydos mit Sethos I. und dem jungen Ramses II.
 Königsliste von Abydos mit Sethos I. und dem jungen Ramses II.

Die "Helikopter von Abydos"

Dendera hat seine "Glühbirnen" - Abydos ist berühmt für seine "Helikopter-, Kampfpanzer- und U-Boot-Darstellungen" im Eingangsbereich des Sethos-Tempels. Ägyptologen sind sich einig, dass es sich hierbei nicht wirklich um Abbildungen militärischer Fahrzeuge handelt, sondern um Hieroglyphen, die nach dem Tod Sethos I. und der Thronbesteigung Ramses II. übergipst und geändert wurden.

Tempel Sethos I. in Abydos - Mysteriöse Hieroglyphen  Mysteriöse Hieroglyphen im Sethos-Tempel



Das Osireion

Hinter dem Sethos-Tempel befindet sich ein Tempelkomplex, der zu Ehren von Osiris errichtet wurde, das Osireion. Dieses größte aller jemals gebauten Scheingräber (Kenotaph) war ursprünglich mit einem Hügelgrab überbaut und erinnert in seiner Bauweise an Totentempel aus der 4. Dynastie. Den unterirdischen Tempel betrat man über einen langen Tunnel (A) mit 2 Hallen (B + C), der in einen abwärts zur Haupthalle (F) führenden Korridor (D) mündete. Die Seitenwände des Tunnels sind mit Darstellungen der nächtlichen Reise des altägyptischen Sonnengottes Re durch die Unterwelt bedeckt.

Osireion in Abydos - GrundrissOsireion in Abydos - Zugangstunnel
 Grundriss des Osireion        Zugangstunnel (A) zum Osireion mit Halle (B)

Die Haupthalle des Tempels steht heute unter Wasser. Da das Dach fast gänzlich fehlt, erhält man aber auch von oben einen guten Überblick. Ursprünglich befand sich im Zentrum eine künstliche Insel. Der sie umgebende Wassergraben erhielt sein Wasser über einen (noch immer funktionstüchtigen) Kanal.

Die Insel ist mit zweimal fünf 55 Tonnen schweren Säulen bebaut - an zwei gegenüberliegenden Säulen findet man Abbildungen der "Blume des Lebens". An den Wänden und der Decke waren kosmologische Texte angebracht, ein Großteil ist inzwischen zerstört.

Osireion in Abydos - Haupthalle
Osireion in Abydos

Die "Blume des Lebens" in Abydos

Die "Blume des Lebens" gilt in esoterischen Kreisen als universelles Schöpfungsmuster und Symbol der Heiligen Geometrie. Das Muster wurde auf der ganzen Welt in heiligen Stätten gefunden, unter anderem auch am oberen Ende zweier Säulen im Osireion in Abydos. Daraus (und aus dem Vorhandensein griechischer Texte an den Säulen) schließt man, dass die Muster erst im 5. oder 6. Jh. angebracht wurden, als der Tempel noch fast vollständig vom Sand verschüttet war.

Blume des Lebens im Osireion in Abydos Blume des Lebens
 Blume des Lebens: an einer Säule im Osireion in Abydos und in stilisierter Form



Der Tempel von Ramses II. in Abydos

Der Ramses-Tempel ist wie der Tempel seines Vaters ein Millionenjahrhaus. Er liegt 270 m vom Sethos-Tempel entfernt und wird nur auf Wunsch geöffnet. Auch wenn er nicht zum normalen Touristen-Programm gehört, da er nicht mehr so gut erhalten ist wie der Tempel von Sethos I., ist er durchaus sehenswert.

Tempel Ramses II. in Abydos
Tempel Ramses II. in Abydos

Entlang der Außenmauer befindet sich einer der umfangreichsten Berichte über die Schlacht bei Qadesh, die Ramses II. 1274 v. Chr. gegen die Hethiter führte.

Tempel Ramses II. in Abydos - Darstellung der Schlacht bei Qadesh
Die Schlacht bei Qadesh: Ägyptische Soldaten bereiten sich vor

Der Hof hinter dem zweiten Pylon führt zu einem Portikus und vier Kapellen für Sethos I. und Ramses II. Es folgen zwei Pfeilerhallen mit angeschlossenen Kapellen für zahlreiche Gottheiten.

Tempel Ramses II. in Abydos - GrundrissTempel Ramses II. in Abydos - 2. Hof mit Tor zur 1. Säulenhalle
 Tempel Ramses II. - Grundriss und 2. Hof (E) mit Tor zur 1. Säulenhalle (G)

Der Tempel Ramses II. wurde einst von reichen Grundbesitzern geplündert, die die Steinblöcke für ihre eigenen Häuser verwendeten. Daher fehlt fast überall die obere Hälfte der Reliefs.

Tempel Ramses II. in Abydos - Relief mit Opferträgern
 Relief mit Opferträgern

Tempel Ramses II. in Abydos - Grabkapelle Ramses II.Tempel Ramses II. in Abydos - Reliefs in der 1. Säulenhalle
 Grabkapelle Ramses II. (K)                     Reliefs in der 1. Säulenhalle (G)

Tempel Ramses II. in Abydos - Statuengruppe mit Amun, Osiris, Isis und Ramses II.
 Statuengruppe mit Amun, Osiris, Isis und Ramses II.



2-Tages-Ausflüge nach Abydos

Die meisten Ausflügler fahren am Nachmittag wieder nach Luxor zurück. Wenn Sie sich aber mehr Zeit gönnen und auch den nächtlich beleuchteten Sethos-Tempel genießen möchten, empfehlen wir Ihnen eine Übernachtung in Abydos.

Nächtlich beleuchteter Tempel Sethos I. in Abydos

Diesen Blick haben Sie von der Dachterrasse des Hotels aus! Das Hotel selbst bietet Ihnen nicht nur eine komfortable Unterkunft mit vorzüglichem Essen, sondern auch verschiedene spirituelle Wellness-Angebote wie Klangschalen-oder Fußreflexzonen-Massage.

Hotel in Abydos

Hotel in Abydos

Hotel in Abydos

 

Weitere Programmvorschläge für Abydos:

Wenn Sie Ihren Aufenthalt iin Abydos weiter ausdehnen möchten, bieten wir Ihnen (z.T. in Zusammenarbeit mit dem Hotel) Folgendes an:
• Spaziergänge in der Wüste hinter den pharaonischen Tempeln
• Übernachtung im hoteleigenen Wüstenresort
• Besuch des weißen und des roten Klosters bei Sohag sowie der Sidi Arif
  Moschee in Sohag
• Besuch des Freilichtmuseums mit der berühmten Meritamun-Statue in Achmim

Kolossale Statue von Meritamun, einer Tochter Ramses II., in Achmim, (c) Kurohito

 

 

Unser Service für Sie in Luxor

Gerne organisieren wir Ihren Ausflug und Aufenthalt in Abydos. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, wir erstellen Ihnen ein Angebot!



Geographische Lage

Strecke von Luxor nach Dendera und Abydos
Strecke von Luxor nach Dendera und Abydos



Zur Reisevorbereitung:

Neuerscheinung!

Abydos - Tor zur ägyptischen Unterwelt ~ Ute und Andreas Effland

Abydos - Tor zur ägyptischen Unterwelt ~ Ute Effland und Andreas Effland
von Zabern, 2013
EUR 29,99

Abydos – am westlichen Nilufer, 160 km nördlich von Luxor gelegen – war eines der wichtigsten religiösen Zentren des Alten Ägypten und Hauptkultort des Gottes Osiris. Der Kult um Osiris und seine Verehrung in geheimnisvollen Ritualen wurde mit dem Wunsch verknüpft, selbst am Schicksal des Gottes, an seinem Sterben und vor allem an seiner Wiederauferstehung teilzuhaben. Abydos wurde Zentrum der Hoffnung auf eine Überwindung des Todes. Der Tempel bildete die Kulisse, in der Könige und Privatleute mit dem Gott in Kontakt traten.
Abydos, Osiristempel. Die stilistisch schönsten Reliefs Ägyptens DVD Abydos - Osiristempel: Die stilistisch schönsten Reliefs Ägyptens : Der Osiris-Tempel Sethos II. Die Königsliste. Der Saal des Ptah-Sokar. Die sieben Göttern geweihten Kapellen. Das Osireion. Der Tempel Ramses II. ~ Peter Wimmer, 2005
EUR 28,99


 

Weiter zum gesamten Ausflugsprogramm ...

 



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!