Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem Nil• von Luxor/Esna nach Assuan
• Abfahrt ganzjährig
• 5 bis 7 Nächte
• Vollverpflegung
Lesen Sie hier mehr!


Besondere Gelegenheit: Privat geführtes Hotel zu verkaufen

Besondere Gelegenheit: Privat geführtes Hotel zu verkaufen• Ruhige Lage in Gezira, Westbank
• Grundstücksgröße über 1.000 m²
• lebenslange Lizenzen
• hervorragende Bewertungen
Lesen Sie hier mehr!


Nassersee-Kreuzfahrten:

Safariboot-Kreuzfahrten auf dem Nasserseeab Assuan oder Abu Simbel
• 4 bzw. 3 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel
Lesen Sie hier mehr!


Neues Angebot: Anwesen Algana zu verkaufen

Neues Angebot: Anwesen Algana zu verkaufen• paradiesische Lage direkt am Nil im Norden von Qurna
• 2 voll möblierte Bungalows
• 7000 m² Grundstück
• Swimmingpool, Obst- und Gemüsegarten
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor News: Was gibt es Neues in und rund um Luxor im Januar 2022?

Leben in Luxor News abonnieren Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Sind die Bildrechte nicht explizit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet

 

Wir wünschen Ihnen ein glückliches und gesundes neues Jahr und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Neujahr

 

Neue Seiten im Januar 2022:



In eigener Sache: RSS-Feed

Mit Ende 2021 haben wir unseren RSS-Feed eingestellt. Wir bedanken uns bei allen Leserinnen und Lesern, die diesen Service genutzt haben. Sollten Sie stattdessen an einem Newsletter interessiert sein, lassen Sie uns das bitte per Email wissen. Natürlich finden Sie weiterhin alle News hier in unserer News-Rubrik oder auf unserer Facebookseite.



Street Art Kunst Event, Luxor Westbank

25.01.22
Mustafa Halwachi, der Street-Art-Künstler aus Bahrain, der im Dezember 2020 das wunderbare Hathor Mural für die Nūn Art Gallery geschaffen hat, ist zurück für mehr Straßenkunst. In dem 3-tägigen Kunstevent "Muralist - A Street Artist's Journey to Luxor", der gestern begann und morgen endet, kreiert er jeden Tag ein neues Mural, das er dann am Abend zusätzlich mit Lichtspielen und Musik gestaltet. Und mit viel Glück kommt da noch mehr.
Sie sind herzlich eingeladen, Mustafa life malen und sprayen zu sehen! Sehen Sie hier sein Werk von gestern.
Wann: 24. - 26. Januar 2022
Zeiten: ca. 15 - 21 Uhr
Wo: Am bekannten Ort hinter dem Nile Valley Hotel in Ramla
Website: Nūn Art Gallery

Mustafa Halwachi's neues Mural



Restaurierung einer Kolossalstatue von Thutmosis II., Karnak

21.01.22
Zur Zeit wird die 11 Meter hohe Statue von Thutmosis II., die sich vor dem 8. Pylon im Amun-Tempel in Karnak befindet, aus ihren Bruchstücken zusammengesetzt und restauriert. Die Arbeiten der mehr als 65 Tonnen schweren Statue begannen letztes Jahr und sollen in Kürze abgschlossen sein. Bisher war nur der untere Teil der Statue zu sehen.

Kolossalstatue von Thutmosis II., Karnak
Foto von 2021, (c) MoTA

Kolossalstatue von Thutmosis II., Karnak
Foto von 2011, (c) Leben in Luxor



Nūn Art Gallery eröffnet "Daughters of Hathor" Ausstellung, Luxor Westbank

14.01.22
Am Donnerstag, den 13. Januar 2022, eröffnete die Nūn Art Gallery die Ausstellung "Daughters of Hathor", und so viele Frauen waren gekommen, um deren Kunstwerke zu bewundern. Männer natürlich auch. Fünf der ausstellenden Künstlerinnen freuten sich, ihre Gemälde und sogar auch Gemälde auf Schals vorzustellen. Für die musikalische Untermalung sorgte Oud-Spieler Hamada Osman. Noch bis 8. Februar!
Hier finden Sie alle ausgestellten Kunstwerke und hier sehen Sie einige der schönsten Momente.
Wann: 13. Januar - 8. Februar 2022
Zeiten: Sa - Do 11 - 21 Uhr, Fr 14 - 21 Uhr
Wo: Am bekannten Ort hinter dem Nile Valley Hotel in Ramla
Website: Nūn Art Gallery

"Daughters of Hathor" Ausstellung, Luxor Westbank



Funde im Totentempel von Amenhotep III., Luxor Westbank

12.01.22
Die deutsch-ägyptische Mission Colossi of Memnon and Amenhotep III Temple Conservation Project, die unter der Leitung von Hourig Sourouzian seit vielen Jahren im Totentempel von Amenhotep III. arbeitet, gab Anfang der Woche eine größere Entdeckung bekannt. Ausgegraben wurden riesige Kalksteinblöcke, die zu einem gigantischen Sphingenpaar gehören, das Amenhotep III. mit Nemes-Kopftuch zeigt. Beide Sphingen befanden sich am Ende des Zugangs zum 3. Pylon und steckten zur Hälfte im Grundwasser. Ihre Gesamtlänge ist etwa 8 Meter, womit sie die zweitgrößten jemals in Ägypten gefundenen Sphingen sind.
Doch das war noch nicht alles. Außerdem entdeckte man 3 Sachmet-Büsten sowie Wand- und Säulenfragmente der Fassade des Säulenhofs und des Inneren der Säulenhalle des Tempels. Die Bruchstücke werden nun mit früheren Funden wiedervereinigt.
Wanddekorationen aus Sandstein zeigen Szenen des Heb-Sed-Festivals von Amenhotep III. und Opferszenen vor diversen Göttern. Eine kleine Granodiorit-Statue aus der Nach-Amarnazeit stellt einen sitzenden Würdenträger mit seiner Frau dar. Säulenbasen und Fundamente in der südlichen Hälfte der Säulenhalle liefern den Beweis, dass die Halle viel größer war als ursprünglich gedacht.
Alle gefundenen Objekte werden nun einer umfangreichen Restaurierung unterzogen.

Sphinx von Amenhotep III., (c) MoTA
Sphinx von Amenhotep III., (c) MoTA

Sachmet-Büsten, (c) MoTA
Sachmet-Büsten, (c) MoTA

Fundamente der Säulenhalle, (c) MoTA
Fundamente der Säulenhalle, (c) MoTA



Internationale Kunstausstellung "Daughters of Hathor", Luxor Westbank

08.01.22
Am Donnerstag, den 13. Januar 2022, um 17 Uhr eröffnet die Nūn Art Gallery die Ausstellung "Daughters of Hathor". Sie zeigt über 70 Werke von 14 Künstlerinnen, die aus Bangladesh, Syrien/Kanada, Russland, Italien, Deutschland und Ägypten stammen, darunter auch zahlreiche Werke einer jungen Beduinin aus dem Stamm der Beja und Ababda, der in der ägyptischen Aizab-Wüste beheimatet ist. Sie dürfen gespannt sein auf eine eindrucksvolle Ausstellung!
Wann: 13. Januar - 8. Februar 2022
Zeiten: Sa - Do 11 - 21 Uhr, Fr 14 - 21 Uhr
Wo: Am bekannten Ort hinter dem Nile Valley Hotel in Ramla
Website: Nūn Art Gallery

Kunstausstellung "Daughters of Hathor"



Neue Bähnchen im Tal der Könige, Luxor Westbank

03.01.22
Sowohl im Tal der Könige als auch am Hatschepsut-Tempel kann man sich die Anfahrtswege verkürzen, indem man mit einem der regelmäßig verkehrenden Bähnchen fährt. Diese wurden nun an Neujahr durch umweltfreundlichere - und offensichtlich auch bequemere - Elektrobusse ausgetauscht. 12 der kleinen offenen Gefährte werden im Tal der Könige eingesetzt, 8 am Hatschepsut-Tempel, womit Luxor das Pilotprojekt ist, weitere 30 Sehenswürdigkeiten sollen landesweit folgen.

(c) MoTA
(c) MoTA

(c) MoTA
(c) MoTA



Sphingenallee als Kulisse für Eröffnung des LAFF, Luxor Eastbank

01.01.22
Ungewöhnlich frühzeitig war zu erfahren, dass die diesjährige Ausgabe des Luxor African Film Festival seine Eröffnung am 4. März 2022 im Luxor-Tempel feiern wird. Die Schlusszeremonie mit der Preisvergabe soll am 10. März 2022 in der Misr Public Library stattfinden und die Sphingenallee, an der die Bibliothek ja liegt, in irgendeiner Weise miteinbezogen werden. Beide Events sind geladenen Gästen vorbehalten.

11. LAFF
Plakatentwurf: Mahmoud Ismail



Restaurierung des Hassan Fathy Village, Luxor Westbank

01.01.22
Am Donnerstag, den 23. Dezember 2021 feierten das ägyptische Kultusministerium, die National Organization for Urban Harmony (NOUH) und die UNESCO den Abschluss der ersten Restaurierungsphase des Hassan Fathy Village, welche 2018 begann. Wir haben seither mehrfach über die Fortschritte berichtet.
Anlässlich der Feier wurde der Marktplatz gleich für das 11th National Festival of Tahtib genutzt und die Markthallen für eine Ausstellung von Gemälden und authentischem Kunsthandwerk. Auch das Theater soll bald wiederbelebt werden.
Hassan Fathy (1900-1989) ist einer der berühmtesten Architekten Ägyptens. Lesen Sie hier mehr über die Ideen, Architekturelemente und Projekte dieses genialen Baumeisters.
Update: Das Theater wurde am 4. Januar 2022 feierlich eröffnet.

Marktplatz im Hassan Fathy Village, (c) Foto (c) Amira Noshokaty
Marktplatz mit Tahtib Festival, Foto (c) Amira Noshokaty

Markthalle im Hassan Fathy Village, (c) Foto (c) Amira Noshokaty
Markthalle mit Gemälden des berühmten Künstlers Mamdouh Ammar (1928-2012), Foto (c) Amira Noshokaty



Egyptian Marathon am 14. Januar 2022, Luxor Westbank

01.01.22
Am 14. Januar 2022 findet der 29. Ägyptische Marathon in Luxor statt. Start ist um 7 Uhr unterhalb des Hatschepsut-Tempels auf der Westbank von Luxor. 4 Distanzen sind möglich:

  • Marathon (42,195 km) - Teilnahmegebühr 1.650 LE
  • Luxor Run (22,289 km) - Teilnahmegebühr 1.650 LE
  • Ramses Run (12,336 km) - Teilnahmegebühr 1.650 LE
  • Hatshepsut Run (5 km) - Teilnahmegebühr 900 LE

Ende ist um 13 Uhr, ebenfalls am Hatschepsut-Tempel, Preisverleihung um 19 Uhr. Die Strecke führt vorbei an Tempeln und Gräbern, den Memnon-Kolossen, Zuckerrohrfeldern und Wüstengebieten. Zur offiziellen Website
Die Idee zu Läufen über lange Distanzen entstand in Ägypten 1977, als der ägyptische Ägyptologe Ahmed Mahmoud Moussa (1934-1998) bei Ausgrabungen eine Stele fand, die über einen 100-km-Lauf von Soldaten des Pharao Taharqa berichtete, die täglich dafür trainiert hatten. Die besten Soldaten schafften die Distanz in etwa 9 Stunden. Sie rannten 50 km von Memphis in die Oase Fayoum, ruhten sich dort 2 Stunden aus und rannten wieder zurück. Der Pharao selbst begleitete sie im Streitwagen, lief aber auch selbst 1 Stunde mit.

Egyptian Marathon in Luxor, Westbank

Egyptian Marathon 2014, (c) Stefan Gerke
Egyptian Marathon 2014, (c) Stefan Gerke



Ägyptische Feiertage 2022 - Übersicht

01.01.22
Die Festlegung der Feiertage in Ägypten ist relativ kompliziert, denn es werden 3 Kalender nebeneinander verwendet:
1.) Der gregorianische Kalender: Er ist weltweit der am häufigsten benutzte Kalender und findet in Ägypten für staatliche Feiertage Gebrauch.
2.) Der islamische Kalender: Er dient vorwiegend religiösen Zwecken und ist ein reiner Mondkalender, der mit dem 16. Juli 622, der Auswanderung des Propheten Mohammed aus Mekka, beginnt. Das islamische Mondjahr umfasst 12 Monate à 29 oder 30 Tagen - je nach Mondstellung - und ist damit 11 Tage kürzer als das gregorianische Sonnenjahr. Das heißt, verglichen mit diesem "wandern" die (Feier-)Tage jährlich etwa 11 Tage nach vorn. Wann ein Monat tatsächlich beginnt, hängt von der ersten Sichtung der Mondsichel ab.
3.) Der koptische Kalender: Er zählt ab dem Jahr der Thronbesteigung durch den römischen Kaiser Diokletian - das ist nach dem gregorianischen Kalender der 29. August 284. Das koptische Jahr besteht aus zwölf Monaten zu je 30 Tagen plus 5 (in Schaltjahren 6) Einschub-Tagen am Jahresende. Die Feiertage sind somit fix.
Das bedeutet: Es gibt feste Termine für gesetzliche und koptische Feiertage und bewegliche islamische Feiertage, wir haben sie mit * markiert. ** weist auf eine Verschiebung durch ein Schaltjahr hin.
Hier also die (voraussichtlichen) Termine für 2022:

  • 7. Januar 2022: Koptisches Weihnachtsfest
  • 25. Januar 2022: Tag des Revolutionsbeginns 2011
  • 17. März 2022*: Fest zu Ehren von Abu el-Haggag
  • 2. April - 1. Mai 2022*: Fastenmonat (Ramadan)
  • 24. - 25. April 2022*: Koptisches Osterfest
  • 25. April 2022*: Frühlingsfest (Sham el-Nessim)
  • 25. April 2022: Tag des Abzugs der israelischen Truppen vom Sinai 1982
  • 1. Mai 2022: Tag der Arbeit
  • 2. - 4. Mai 2022*: Fastenbrechenfest ('Id el-Fitr)
  • 18. Juni 2022: Räumungsfest - Tag des Abzugs der britischen Truppen vom Suez-Kanal 1956
  • 30. Juni 2022: Tag des Aufstands 2013
  • 19. Juli 2022*: Arafat-Tag (Höhepunkt der Pilgerfahrt nach Mekka)
  • 10. - 14. Juli 2022*: Opferfest ('Id el-Adha)
  • 23. Juli 2022: Tag der Revolution der Freien Offiziere 1952
  • 30. Juli 2022*: Islamisches Neujahr (1444 n.H.)
  • 8. August 2022*: Fasten- und Rettungstag des Propheten Moses ('Aschura)
  • 11. September 2022**: Koptisches Neujahr (Nairuz) (1738 A.M.)
  • 6. Oktober 2022: Tag der Streitkräfte (Tag des Durchbrechens der Bar-Lev-Linie 1973)
  • 8. Oktober 2022*: Geburtstag des Propheten Mohammed (Moulid el-Nabi)
  • 23. Dezember 2022: Tag des Sieges (Tag des Abzugs von Briten und Franzosen aus der Suez-Kanal-Zone 1956)

Abu-el-Haggag-Festival 2016
Prozession zu Ehren von Abu el-Haggag

 

 

 
Zurück nach oben