Leben-in-Luxor.de                                                                Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten

Dahabeya-Nilkreuzfahrten

• von Luxor/Esna nach Assuan
• Abfahrt ganzjährig
• max. 10 Doppelkabinen
• 4 bis 7 Nächte
Lesen Sie hier mehr!

Nassersee-Kreuzfahrten

Nassersee-Kreuzfahrten

• ab Assuan oder Abu Simbel
• 3 bis 4 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel inkl. Abu Simbel
Lesen Sie hier mehr!

Hotel zu verkaufen

Privat geführtes Hotel zu verkaufen

• Ruhige Lage in Gezira, Westbank
• Grundstücksgröße über 1.000 m²
• lebenslange Lizenzen
• hervorragende Bewertungen
Lesen Sie hier mehr!

Anwesen Algana zu verkaufen

Anwesen Algana zu verkaufen

• paradiesische Lage direkt am Nil
• 2 voll möblierte Bungalows
• 7000 m² Grundstück
• Swimmingpool, Obst-/Gemüsegarten
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor News: Neues in und um Luxor im November 2020

 

Sind die Bildrechte nicht explizit angegeben, liegen sie bei Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

 

Temporäre Ausstellung im Luxor Museum, Luxor Eastbank

18.11.20
Bevor Sie sich freuen - sie ist leider schon vorbei. Das Altertümerministerium gab am 16. November bekannt, dass vom 25. Oktober bis zum 3. November 2020 im Luxor Museum eine Kunst-Ausstellung zum Leben oberägyptischer Frauen zu sehen war. Sie trug den Titel Janoubia (Die Südliche). Zu sehen waren 21 Kunstwerke - Fotografien, Gemälde und Graphiken - von 18 Künstlern.

Janoubia-Ausstellung
Janoubia-Ausstellung



Restaurierung im Chnum-Tempel, Esna

10.11.20
Die deutsch-ägyptische Mission, die seit 2018 im Chnum-Tempel in Esna arbeitet, hat ihre Restaurierungs- und Dokumentationstätigkeiten im September 2020 wieder aufgenommen. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit des Institute for Ancient Near Eastern Studies (IANES) der Universität Tübingen und dem ägyptischen Tourismus- und Altertümerministerium und wird geleitet vom Tübinger Ägyptologen Christian Leitz. Seit 2018 wurden fünf Kampagnen durchgeführt. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.
Das Restaurierungsteam säuberte die Tempelinschriften von Ruß, Vogelkot, Wespennestern, Salzkristallen und Staub, so dass die eigentlichen Farben wieder zum Vorschein kommen konnten. Das war vor allem ein Gewinn im Bezug auf die astronomischen Reliefs und Gemälde an der Tempeldecke. Nach 2000 Jahren sind nun erstmals die Originalfarben wieder sichtbar und die entdeckten Inschriften liefern neue Erkenntnisse zur altägyptischen Astronomie. So wurden beispielsweise noch unbekannte Namen altägyptischer Sternbilder freigelegt.

Darstellung eines Sternbilds in der Form einer Mumie, © Ahmed Amin
Darstellung eines Sternbilds in der Form einer Mumie, © Ahmed Amin

Das Sternbild „Großer Wagen“ in Form eines Stierschenkels, © Ahmed Amin
Das Sternbild „Großer Wagen“ in Form eines Stierschenkels, © Ahmed Amin

Das Sternbild Orion als Osiris (links) und Sothis als Isis (rechts), © Ahmed Amin
Das Sternbild Orion als Osiris (links) und Sothis als Isis (rechts), © Ahmed Amin



Anreiz für Touristen, Luxor

08.11.20
Das ägyptische Tourismus- und Altertümerministerium gab bekannt, dass die bis Ende Oktober befristete Befreiung von Visagebühren bis 30. April 2021 verlängert wird. Das gilt bei Einreise an Flughäfen im Süd-Sinai, am Roten Meer, in Luxor und Assuan (aber nicht bei Flügen über Kairo).

Touristenvisum
Touristenvisum



Jahrestag der Entdeckung von Tutanchamuns Grab, Luxor Westbank

04.11.20
Anlässlich des 98. Jahrestages der Entdeckung von KV62 gewährt das ägyptische Tourismus- und Altertümerministerium heute einen Preisnachlass von 50% für den Besuch des Grabes im Tal der Könige.

 

Zu allen News ...

 
Zurück nach oben