Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem Nil• von Esna nach Assuan
Abfahrten Winter/Frühjahr 2020:
  13.01., 29.01., 17.02., 24.02., 06.03., 16.03., 23.03.20
• 5 Nächte und Vollverpflegung
Lesen Sie hier mehr!


Objekt der Woche: Apartment Asma 1 zu verkaufen

Objekt der Woche: Apartment Asma 1 zu verkaufen• Ortsteil Habu (El-Be'irat), Luxor Westbank
• in einer ruhigen Seitenstraße gelegen
•2-Zimmerwohnung im EG, ca. 60 m²
• Baujahr 2013
Lesen Sie hier mehr!


Nassersee-Kreuzfahrten:

Safariboot-Kreuzfahrten auf dem Nasserseeab Assuan oder Abu Simbel
• 4 bzw. 3 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank - News Oktober 2019: Pressekonferenz im Tal der Könige

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

von Claudia Ali, 12.10.19

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!


Das Tal der Affen
Das Tal der Affen

Am Donnerstag den 10. Oktober 2019 fand um 10 Uhr im westlichen Tal der Könige ("Tal der Affen") der erste Teil einer Pressekonferenz statt, die der Weltöffentlichkeit den Fund eines neuen Grabes im Tal bekannt gab.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65
Pressekonferenz im Tal der Affen

Moustafa Waziry, Generalsekretär des MoA, hielt eine kurze Einführungsrede zur Ausgrabungsgeschichte des westlichen Tals der Könige.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Moustafa Waziry
Moustafa Waziry

Er übergab dann das Wort an den früheren Altertümerminister Zahi Hawass, unter dessen Leitung ein ägyptisches Ausgrabungsteam seit 2010 bzw. 2017 (Unterbrechung von 2011-2016) nach dem Grab von Anchesenamun, der Gemahlin von Tutanchamun sucht.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Zahi Hawass
Zahi Hawass

Zahi Hawass gab bekannt, dass es sich bei dem neuen Grab, das die Nr. KV65 erhielt, um ein unvollendetes Schachtgrab handelt, das als Balsamierungsdepot genutzt wurde - ähnlich wie KV54, nur sehr viel größer (5 Meter statt 2,5 Meter Länge).

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Fotowand zum Fund von KV65
Fotowand zum Fund von KV65

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Lage von KV65
Zwei Fotos der Fotowand zeigen die Lage von KV65

Im Grab befanden sich Zwiebeln, Doum-Früchte, Feigen, Feldfrüchte, Leinen, Mumifizierungsutensilien, Überreste von Tieren, Werkzeuge und ein sehr langes Holzstück.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Funde in KV65
Funde in KV65

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Fund in KV65: Adze (Deichsel)
Fund in KV65: Adze (Deichsel)

In der ersten Ausgrabungsperiode von 2007 bis 2011 waren bereits 5 Gründungsdepots mit Opfergaben gefunden worden (wir berichteten). Sie enthielten Töpferwaren, Mumifizierungsmesser und je einen Ochsenkopf. Bisher hielt man übrigens 4 Gründungsdepots für üblich.

In der zweiten Ausgrabungsperiode, die seit 2017 läuft, glaubten italienische Radarexperten in 5 Meter Tiefe einen Grabeingang entdeckt zu haben (wir berichteten). Dort durchgeführte Ausgrabungen ergaben jedoch nichts. Hawass betonte, dass auch nie zuvor in Ägypten ein Grab mittels Radar aufgespürt werden konnte.

Neben KV65 konnte Hawass noch weitere Funde verzeichnen. So wurden zum einen die Fundamente eines Arbeiterdorfes ausgegraben. Die 30 Hütten standen auf einem 70 x 7 Meter großen Areal. Ihr Aufbau entspricht dem des Arbeiterdorfes in Deir el-Medina, in dem die Arbeiter und Handwerker, die die Gräber im Tal der Könige schufen, normalerweise lebten. Manche Hütten hatten zwei Räume: einen zum Schlafen, einen zweiten zum Arbeiten. Dieser diente als Werkstatt für die Reinigung und Bearbeitung von Gold, für das Bemalen von Töpferwaren, für die Holzbearbeitung und die Möbelherstellung. Das konnte man aus Werkzeugen und Töpferarbeiten schließen, die man vor Ort ausgrub.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Zahi Hawass mit dem Info-Poster zur Arbeitersiedlung
Zahi Hawass mit dem Info-Poster zur Arbeitersiedlung

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Info-Poster zur Arbeitersiedlung
Info-Poster zur Arbeitersiedlung

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Fundamente der Arbeitersiedlung
Fundamente der Arbeitersiedlung

Neben Graffiti und Treppen entdeckte das Team um Zahi Hawass zum anderen den ersten "industriellen" Komplex Ägyptens. Er besteht aus einer Grube (KVT oder WVT), die als Lagerraum genutzt wurde, einem Töpferofen und einem Wassertank (KVU oder WVU). Man fand Inlays zur Dekoration von Särgen, einen Opfertisch, einen Ring von Amenhotep III. und den Silberring einer Königin.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Plan
Karte mit der Lage der der Arbeitersiedlung und des "industriellen" Komplexes

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: WKT
Grube WKT

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Vitrine mit Funden
Vitrine mit Funden

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Vitrine mit Funden
Vitrine mit Funden

Im Tal der Affen, wie das westliche Tal der Könige auch genannt wird, haben seit der napoleonischen Expedition immer wieder kleinere Ausgrabungen stattgefunden. Außer den Gräbern von Eje II. (WV23) und Amenhotep III. (WV22), dem unvollendeten und nie benutzten Grab von Echnaton (WV25) und zwei undekorierten Kammern (WV24 und WVA) wurde jedoch nichts gefunden. Zahi Hawass ist dennoch sicher, dass irgendwo zwischen den bereits bekannten Gräbern die Familie von Amenhotep III. begraben liegt. Wo es Arbeiterhütten gibt, existiert in der Nähe auch ein Pharaonengrab, an dem gearbeitet wurde. Vorerst gehen die Arbeiten bis Ende April 2020 weiter. Man studiert nun den Lauf der früher ins Tal geströmten Wasserfluten. Die alten Ägypter hatten ein Flutkontrollsystem angelegt, das bis zur Zeit von Tutanchamun funktionierte. Damit konnte man vermeiden, dort in der Nähe Gräber anzulegen, man kann man diese Gebiete daher für Ausgrabungen ausschließen.

Die Rede von Zahi Hawass können Sie sich hier komplett ansehen:

P.S.: Die genaue Lage von KV65 wurde nicht bekannt gegeben. Recherchen haben ergeben, dass es sich vom Eingang ins Tal aus gesehen auf der rechten Seite befindet, kurz bevor die Straße ihre letzte Biegung Richtung Westen zum Grab von Eje II. macht. Das folgende Foto, das ich mit der freundlichen Genehmigung von Victoria Jensen verwende, zeigt die Position von KV65:

Tal der Affen, (c) Victoria Jensen
Tal der Affen, (c) Victoria Jensen

 

 

Nach einer Fahrt vom westlichen ins "normale" Tal der Könige erfolgte dort vor dem Grab von Tutanchamun der zweite Teil der Pressekonferenz.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige
Banner der Pressekonferenz im Tal der Könige

Auch hier hielt Moustafa Waziry, Generalsekretär des MoA, eine kurze Rede. Ein paar Pharaonengräber blieben bislang unentdeckt: die von Ramses VIII., Thutmosis I. und Thutmosis II. Außerdem fehlen noch die Gräber der Königinnen der 18. Dynastie und ihrer Söhne.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Moustafa Waziry
Moustafa Waziry

Zahi Hawass erläuterte, dass er mit seiner ägyptischen Mission Ausgrabungen an 4 erfolgversprechenden Stellen im Tal durchführt. Die Suche begann im Januar 2018 zunächst in der Nähe des Grabes von Ramses VII. (KV1). Das Team fand 14 kleine Hütten, die Ende der 18., Anfang der 19. Dynastie errichtet worden waren und als Lagerräume dienten. Die Arbeiten dort dauern an.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Fundes von KV65: Zahi Hawass
Zahi Hawass

Die zweite Ausgrabung wird in der Nähe des Grabes von Hatschepsut (KV20) durchgeführt, die dritte am Grab von Ramses III. und die vierte hinter dem Grab von Merenptah (KV8).

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Ausgrabungsgebiete
Ausgrabungsgebiete

An allen Stellen wurden kleinere Artefakte wie Ostraka, Ushebtis oder Mumienfragmente gefunden, die während der Konferenz in Vitrinen gezeigt wurden.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Kalksteindeckel
Fund bei den neuen Ausgrabungen: Kalksteindeckel

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Kleiner Opfertisch aus Kalkstein
Fund bei den neuen Ausgrabungen: Kleiner Opfertisch aus Kalkstein

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Kleiner Holzsarg
Fund bei den neuen Ausgrabungen: Kleiner Holzsarg

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Beschriftete Alabasterplatten
Fund bei den neuen Ausgrabungen: Beschriftete Alabasterplatten

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Kalkstein-Ostraka
Fund bei den neuen Ausgrabungen: Kalkstein-Ostraka

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Töpferwaren
Funde bei den neuen Ausgrabungen: Töpferwaren

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: mit Kobra und Löwe beidseitig bemaltes Ostrakon
Fund bei den neuen Ausgrabungen: mit Kobra (Meretseger) und Löwe beidseitig bemaltes Ostrakon

Ich habe zwar alle Reden mitgeschnitten, in der Cafeteria im Tal der Könige, wo die Pressekonferenz stattfand, war allerdings der Lärmpegel so hoch, dass ich auf das Teilen verzichte.

Die Pressekonferenz endete mit einer kurzen Rede von Altertümerminister Khaled el-Anany, der zum Besuch von Tutanchamuns Grab (KV62) einlud, dessen Restaurierung das Getty Conservation Institute (GCI) im Januar 2019 abschloss (wir berichteten).

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Khaled el-Anany
Khaled el-Anany

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Zahi Hawass auf den Treppen zum Grab von Tutanchamun
Zahi Hawass auf den Treppen zum Grab von Tutanchamun

Da der äußere Sarg im Juli 2019 abtransportiert wurde (wir berichteten), steht nun nur noch der leere Steinsarkophag im Grab. Bald soll er wieder mit dem zugehörigen Deckel verschlossen werden.

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Besuch von KV62
Grab von Tutanchamun

Das neue Beleuchtungssystem lässt das Grab von Tutanchamun nach der Restaurierung golden erscheinen:

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Besuch von KV62
Grab von Tutanchamun

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Besuch von KV62
Grab von Tutanchamun

Pressekonferenz zur Bekanntgabe von Funden im Tal der Könige: Besuch von KV62
Grab von Tutanchamun

 



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!