Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
• nur 3 Doppelkabinen
• 5 Nächte
• jederzeit ab 2 Personen
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank und Eastbank - News
Was gibt es Neues in und rund um Luxor 2016?
September 2016

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

 

 

Islamisches Opferfest ('Id al-Adha), 12. - 15.09.16, Ägypten

(06.09.16)
Von Montag, den 12. September bis Donnerstag, den 15. September 2016 wird in Ägypten 'Id al-Adha, das höchste islamische Fest, gefeiert. Es findet jeweils am Höhepunkt der fünftägigen Pilgerfahrt nach Mekka (Hadsch) statt, beginnt jedes Jahr am Zehnten des islamischen Monats Dhu l-hiddscha und dauert 4 Tage.
Beim Opferfest, das sich nach dem islamischen Mondkalender richtet und sich daher - verglichen mit dem gregorianischen Sonnenkalender - jährlich um etwa 11 Tage nach vorn verschiebt, gedenken die Muslime weltweit des Propheten Ibrahim PBUH, der bereit war, Gott seinen Sohn zu opfern. Nachdem Gott Abraham Einhalt geboten hatte, opferten die beiden ihm voll Dankbarkeit einen Widder.
Für alle gläubigen Muslime, die es sich nur irgendwie leisten können, ist es Pflicht, zur Feier des Festes ein Tier zu opfern, dessen Fleisch in drei Teile geteilt werden soll. Die Familie behält ein Drittel, während das zweite Drittel an Verwandte, Nachbarn und Freunde und der dritte Teil an Arme und Bedürftige gegeben wird.
Wie schon beim Fest des Fastenbrechens sind Moschee-, Friedhofs- und Verwandtschaftsbesuche feste Bestandteile des Opferfestes. Geschenke, neue Kleidung und ein festlich hergerichtetes Haus gehören ebenfalls dazu.
Gesegnetes Opferfest! Kul sana wa inta tayeb, inti tayeba - 'id mubarak!

Islamisches Opferfest ('Id al-Adha)



Kinderprojekt: Luxor Together - for a Proud Generation, Luxor Westbank

(06.09.16)
Am 12. August 2016 startete in Qurna das Kinderprojekt Luxor Together - for a Proud Generation mit einem ersten Workshop. Das Projekt ist Teil des interkulturellen Projekts Culture Bridge Egypt und ruht auf 3 Säulen:

  • Kreativitätsworkshops für Kinder mit und ohne Behinderung von 5 bis 9 Jahren - sie malen, tanzen, musizieren und spielen Theater;
  • Tempel- und Museumsbesuche für Kinder ab 10 Jahren - sie lernen ihr kulturelles Erbe durch spannende Geschichten kennen;
  • Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt (Sauberkeit, Müll), die eigene (Zahn-)Hygiene und den Umgang mit Tieren.

Weitere Kinder sind willkommen! Anmeldung: Salah 0100 / 568 52 90
Als besonderer Höhepunkt findet am kommenden Freitag, den 9. September um 17 Uhr im Beit el Roses ein traditionelles ägyptisches Konzert für Kinder statt.
Wegbeschreibung: An der Nekropolenstraße ist gegenüber vom Tempel Thutmoses III. eine Häusergruppe. Nach dem Panorama Restaurant rechts den Weg hinunter.

Kinderprojekt: Luxor Together - for a Proud Generation, Luxor Westbank, (c) Culture Bridge Egypt

Kinderprojekt: Luxor Together - for a Proud Generation, Luxor Westbank, (c) Culture Bridge Egypt



Anmeldeschluss für die South Asasif Conference am 15. September 2016, Luxor

(05.09.16)
Vom 25. bis 29. September 2016 findet die zweite Konferenz des South Asasif Conservation Project (SACP) im Zusammenarbeit mit dem MSA und der Egypt Exploration Society (EES) statt.
Die Konferenz hat die aktuelle Erforschung von thebanischen Gräbern und Tempeln der kuschitischen (25. Dynastie) und saitischen Zeit (26. Dynastie) zum Thema. Das Konferenzprogramm wird durch themenbezogene Exkursionen ins südliche und nördliche Asasif sowie nach Karnak ergänzt.
Die vortreffliche Nachricht zuletzt: Das Organisationskommittee bat mich bekanntzugeben, dass Expats für die gesamte Konferenz nur 300LE, £30 oder 35€ zahlen statt 120€! Die Zahlung ist persönlich bei Konferenzbeginn möglich, wenn Sie sich bis 15. September ordnungsgemäß registriert haben.
Anmeldung ( 110 KB)
Programm Update ( 170 KB)
Unser Bericht über die 1. Konferenz 2012

South Asasif Conference vom 25.-29. September 2016



Buch-Neuerscheinung: Ägypten verstehen - seine Sprache erleben

(04.09.16)
Wir freuen uns ganz besonders, Ihnen heute ein Buch vorzustellen, dessen Autor Ihnen bereits bestens aus unserem Autorenforum bekannt ist. Hans Mauritz, der seit vielen Jahren wenigstens 6 Monate des Jahres auf der Westbank verbringt, hat die Beobachtungen, die er in seiner Wahlheimat tagtäglich macht, in einem ersten Buch niedergelegt. Seine humorvollen Beschreibungen verschaffen dem Leser so manches Aha-Erlebnis. Von seinen Erläuterungen zu den Wortfamilien der ägyptischen Sprache profitiert jeder, der die ägyptische Mentalität und Lebensweise verstehen möchte. Das Buch ist zwar schon allein dadurch ein Muss für jeden Ägyptenliebhaber, es gewinnt aber noch zusätzlich durch die Karikaturen und arabischen Kalligraphien des Züricher Graphikers Daniel Reichenbach.
Hans Mauritz: Ägypten verstehen – seine Sprache erleben
Vom Vokabular zu Lebensweise und Mentalität, Brauchtum und Tradition, Neuerscheinung 2. Juli 2016, Hardcover, 124 Seiten, ISBN 978-3-9522953-3-5
Das Buch ist in Deutschland über Amazon und in der Schweiz direkt beim Verlag erhältlich. Sie können es aber natürlich auch bei einer Lesung des Autors, die er uns für den Herbst/Winter auf der Westbank von Luxor zugesagt hat, erwerben.

Hans Mauritz: Ägypten verstehen – seine Sprache erleben; vom Vokabular zu Lebensweise und Mentalität, Brauchtum und Tradition, Neuerscheinung Juli 2016



Grabkammer von Karabasken im südlichen Asasif entdeckt, Luxor Westbank

(03.09.16)
Ende August wurde bekanntgegeben, dass die Mission des South Asasif Conservation Project bei Routinearbeiten im Grab des thebanischen Bürgermeisters und Vierten Amunpriesters Karabasken (TT391) dessen Grabkammer und Sarkophag entdeckt hat.
Das Grab im südlichen Asasif stammt aus der 25. Dynastie. Der 9 Meter lange Abstieg zur Grabkammer wurde im Zentrum der Kultkammer ausgegraben. Die Grabkammer (5,74m x 3,54m x 4,06m) war bis zur Decke mit den Ablagerungen einer Überschwemmung gefüllt. Nach dem Entfernen des Gerölls wurde der monumentale Sarkophag sichtbar, der nahezu die ganze Kammer ausfüllte.
Der Sarkophag besteht aus rotem Granit und ist undekoriert. Da es Anzeichen dafür gibt, dass in der Antike zweimal versucht wurde, ihn aufzubrechen und sein Inneres nach dem ersten Versuch von einer Flut beschädigt wurde, muss nun untersucht werden, ob dennoch Fragmente erhalten geblieben sind.

Grabkammer von Karabasken, südliches Asasif, Luxor Westbank, (c) Katherine Blakeney

Sarkophag von Karabasken, südliches Asasif, Luxor Westbank, (c) Katherine Blakeney



Jahresticket für alle offenen ägyptischen Sehenswürdigkeiten

(01.09.16)
Ab September 2016 plant das ägyptische Altertümerministerium ein Jahresticket für die Besichtigung sämtlicher ägyptischer Museen und Sehenswürdigkeiten anzubieten. Es erlaubt den mehrfachen Besuch derselben Stätten und soll einschließlich der Gräber von Nefertari und Sethos I. 4.400 LE (ca. 445€) kosten. Ohne dese beiden, deren Eintrittspreis allein schon bei je 1.000 LE liegt, sind noch 3.400 LE (ca. 345€) zu bezahlen. Angehörige ausländischer diplomatischer Missionen und in Ägypten ansässiger internationaler Organisationen erhalten eine Ermäßigung von 500 LE.
Zusätzlich soll es ab November 2016 ein Luxor-Ticket geben, das 5 Tage lang gilt.

Jahresticket für alle offenen ägyptischen Sehenwürdigkeiten



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!