Leben-in-Luxor.de                                                                Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten

Dahabeya-Nilkreuzfahrten

• von Luxor/Esna nach Assuan
• Abfahrt ganzjährig
• max. 10 Doppelkabinen
• 4 bis 7 Nächte
Lesen Sie hier mehr!

Nassersee-Kreuzfahrten

Nassersee-Kreuzfahrten

• ab Assuan oder Abu Simbel
• 3 bis 4 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel inkl. Abu Simbel
Lesen Sie hier mehr!

Hotel zu verkaufen

Privat geführtes Hotel zu verkaufen

• Ruhige Lage in Gezira, Westbank
• Grundstücksgröße über 1.000 m²
• lebenslange Lizenzen
• hervorragende Bewertungen
Lesen Sie hier mehr!

Anwesen Algana zu verkaufen

Anwesen Algana zu verkaufen

• paradiesische Lage direkt am Nil
• 2 voll möblierte Bungalows
• 7000 m² Grundstück
• Swimmingpool, Obst-/Gemüsegarten
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor News: Neues in und um Luxor im März 2011

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explizit angegeben, liegen sie bei Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.



Neue Seiten im März 2011:

  • 15.03.11: Nilreise auf einer Dahabeya: Dahabeya SN und Dahabeya SK (nicht mehr im Angebot)
  • 16.03.11: Nilreise auf einer Dahabeya: Sandal SB, Sandal ST I + II
    (nicht mehr im Angebot)

 

Zahi Hawass erneut zum Minister für Altertümer ernannt

(30.03.11)
24 Tage, nachdem er sein Amt niedergelegt hatte, bekleidet Zahi Hawass nun doch auch in der neu gebildeten ägyptischen Regierung den Posten des Ministers für Altertümer. Der renommierte und umstrittene Ägyptologe, der unter Mubarak den Posten des Generalsekretärs der Obersten Antikenverwaltung (SCA) bekleidete, ist in Deutschland vor allem durch seine Rückforderung der Berliner Nofretete-Büste bekannt geworden (s. News vom 25.01.11).

Zahi Hawass  Zahi Hawass im Tunnel von Grab KV17  Nofretete-Büste in Berlin



1. Tahrir-Buchmesse in Kairo

(17.03.11)
Am 31. März um 10 Uhr öffnet die 1. Tahrir-Buchmesse auf dem Campus der American University in Cairo Press, die auch der Veranstalter ist, am Tahrir-Platz ihre Pforten für Besucher. Bis zum 3. April werden täglich von 10 bis 18 Uhr neue Publikationen, Bestseller und Sonderangebote von 100 in- und ausländischen Ausstellern in Englisch, Arabisch und anderen Sprachen präsentiert. Autoren werden Bücher signieren, ein Musikprogramm sorgt für Unterhaltung. Die Messe ist damit die größte ihrer Art im Mittleren Osten. Sie fand in den vergangenen Jahren unter dem Namen "Internationale Buchmesse Kairo" statt und wurde im Zuge der Revolution, die vom Tahrir-Platz ausging, umbenannt.
Komplettes Programm (61 KB), Eintritt kostenlos (mit Lichtbildausweis)

Plakat der Tahrir-Buchmesse  Neuerscheinung: Twentieth Century Egyptian Art  Neuerscheinung: Film in the Middle East and Norrth Africa



Die verschollenen Schätze von Kairo

(17.03.11)
Am 15. März veröffentlichte der SCA eine offizielle Liste (731 KB) von 54 Ausstellungsstücken, die nach einem Abgleich mit dem Inventar des Ägyptischen Museums in Kairo seit dem Einbruch am 28. Januar fehlen (die Abbildungen darin sind leider miserabel). Der Schaden ist also weitaus größer als ursprünglich angenommen.
Heute wurde bekannt, dass Antiquitäten-Polizei und Armee in der vergangenen Nacht 12 Stücke sicherstellen konnten. Die Diebe hatten, um einen Käufer zu finden, Bilder und Videos ihrer Beute per Mobiltelefon verschickt und damit auch die Aufmerksamkeit der Behörden erregt. Diese stellten den Dieben mit Hilfe eines angeblich interessierten Käufers aus der amerikanischen Botschaft, der für die Objekte 50 Millionen US Dollar bot, eine Falle. Bei der "Übergabe" konnten die Täter verhaftet und 7 Holzfiguren, 5 Bronzefiguren, 1 Kalkstein-Statuette und 5 Halsketten aus Gold, Fayence und Glas sichergestellt werden.

Haupthalle des Ägyptischen Museums in Kairo Vermisster Bronzefisch Inv.-Nr. JE22196 Vermisster vergoldeter Ushebti Inv.-Nr. JE68998



Ägypten im Umbruch

(10.03.11)
Ein Monat ist nun seit dem erzwungenen Rücktritt des ägyptischen Langzeit-Präsidenten Hosni Mubarak vergangen. Während die Ägypten-Urlauber langsam zurückkehren, tut sich auf der politischen Ebene Erstaunliches. Der regierende Oberste Militärrat trifft sich regelmäßig mit Vertretern der Jugend, die die Demokratiebewegung am 25. Januar initiierte, und erfüllte bereits viele ihrer Forderungen in überraschend kurzer Zeit: Der neu eingesetzte Interims-Regierungschef Essam Sharaf ersetzte Mubarak-getreue Minister (einschließlich Zahi Hawass) durch Männer, die von der Demokratiebewegung akzeptiert werden; korrupte Politiker werden vor Gericht gestellt, veruntreute Gelder beschlagnahmt; neue Parteien werden gegründet; das ägyptische Volk soll bald über eine neue Verfassung abstimmen, die den Weg für Neuwahlen ebnet und die Amtszeit eines Präsidenten auf maximal acht Jahre begrenzt. Auch die Kreativität kommt nicht zu kurz: auf Youtube finden sich unter den Stichwörtern "Egyptian + Revolution + Song" Tausende von Treffern.

 

Zu allen News ...

 
Zurück nach oben