Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem NilDahabeya-Trips von Esna nach Assuan
• 5 Nächte
• Abfahrt am 4. und am 10. März 2017
• jederzeit ab 2 Personen
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank - TT55, Grab von Ramose Namenshieroglyphe von Ramose

von Claudia Ali, 10.05.11

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!



Der Totenkult spielte im Alten Ägypten eine große Rolle, denn der Glaube an ein Weiterleben nach dem Tod war wichtiger Bestandteil der ägyptischen Kultur und Religion. Ursprünglich wurden nur Pharaonen in prunkvoll ausgeschmückten Grabanlagen mit kostbaren Grabbeigaben bestattet, doch im Lauf der Geschichte genossen auch Staatsbeamte dieses Privileg.

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose
Grab von Ramose

TT55, das Grab von Ramose ("Re ist geboren"), gehört zu den Gräbern der Adligen in Scheich Abd-el Qurna in Theben-West. Es stammt ebenso wie Cheruefs Grab aus der 18. Dynastie (aus der Spätzeit von Pharao Amenhotep III. und der Frühzeit von Amenhotep IV., der später den Namen Echnaton annahm). Ramose war Adliger, Vorsteher aller Handwerksarbeiten des Pharao, Bürgermeister der Stadt Theben, Aufseher über Priester und Tempel, Richter und teilte sich das Amt eines Wesirs, des zweithöchsten Mannes im Staat gleich nach dem Pharao, mit Amenhotep, genannt Huy.

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Lageplan, bearbeitet nach C. LinggLuxor Westbank, TT52, TT55, Grab von Ramose - Grundriss, bearbeitet nach Kent Weeks
Lage und Grundriss des Grabes von Ramose

Das Grab von Ramose und seiner Frau Merit-Ptah wurde nie vollendet und war bis in die Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts unter Kalksteingeröll begraben. Es hat einen T-förmigen Grundriss und besteht aus dem Eingang (A), dem Hof (B), der Querhalle (C), dem Inneren Raum (D) und dem Schrein (E). Man betritt es über eine breite Treppenrampe, die in den Hof führt.

Im Unterschied zu anderen Adligen-Gräbern zeigt das ungewöhnlich große Grab keine Alltagsszenen. Themen sind nur Ramoses Begräbnis und sein Verhältnis zu Amenhotep IV., dem späteren Echnaton. Ein weiterer Unterschied liegt darin, dass die Querhalle nicht komplett im Felsen liegt und daher durch Oberlichter sanft erhellt wird.



Querhalle (B):

Die Querhalle misst 26 Meter in der Breite und ist 12 Meter tief. Ursprünglich trugen 32 Papyrusbündelsäulen die Decke, doch sie brach schon im Altertum ein und musste durch eine neue Konstruktion ersetzt werden. Die heute zu sehenden Säulen sind stark beschädigt oder wurden durch moderne Nachbildungen ersetzt.

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Querhalle mit Blick auf die Westwand und den inneren Raum
Querhalle mit Blick auf die Westwand und den inneren Raum

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Querhalle mit Blick auf die Südwand
Querhalle mit Blick auf die Südwand

Wir beginnen mit unserem Rundgang an der linken südlichen Wand und stehen vor den schönsten Ausführungen altägyptischer Reliefkunst. Der Kalkstein hier hat eine ausgezeichnete Qualität, was die unglaublich feine Arbeit möglich machte.

Die kunstvollen zweireihigen Flachreliefs blieben unbemalt - nur die Augenlinien der Hauptpersonen wurden schwarz nachgezeichnet - und zeigen Ramose und Merit-Ptah mit seinen Eltern, seiner Familie und engen Freunden beim Begräbnisbankett:

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Umrisszeichnung der linken (südlichen) Ostwand nach Nina M. Davies
     1           2               3                 4
 Umrisszeichnung der linken (südlichen) Ostwand nach Nina de Garis Davies

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Ramoses Bruder Keschy mit einem Priester
Bild 1: Ramoses Bruder Keschy mit einem Priester

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Ramoses Bruder May mit Frau
Bild 2: Ramoses Bruder May mit Frau

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Ramoses Eltern
Bild 3: Ramoses Eltern

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Amenhotep, der sich mit Ramose das Wesir-Amt teilte, und seine Frau
Bild 4: Amenhotep, der sich mit Ramose das Wesir-Amt teilte, und seine Frau

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Relief eines Priesters, DetailLuxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Frau von Ramoses Bruder May
Details aus Bild 1 und 2



Die anschließende Südwand der Querhalle zeigt als einzige im Grab Ramoses gemalte Dekorationen. Sie haben den Begräbniszug zum Thema. Ein Künstler hat sich hier sogar selbst unter den Trauernden verewigt.

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Kanopenschrein und Trauerzug
Oben: Kanopenschrein, unten: der Trauerzug mit dem Maler (linke Gruppe)

Im oberen Teil geht der Zug direkt auf Ramoses Grab zu (dort befindet sich tatsächlich eine steile Rampe, die zu seinem 16 Meter unter der Erde liegenden Grab führt). Im unteren Teil bringen Opferträger Nahrungsmittel und Mobiliar für die Benutzung im Jenseits, einige Menschengruppen begleiten die Bahre bzw. schauen dem Zug voll Trauer zu und schütten sich Asche aufs Haupt. Die Darstellung der trauernden Frauen, die nach oben zum von Rindern gezogenen Sarkophagschlitten schauen, ist berühmt:

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Klagefrauen
Klagefrauen

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Trauerzug
Trauerzug

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Trauerzug
Trauerzug - Detail



Die anschließende Westwand der Querhalle zeigt auf beiden Seiten des Durchgangs zum inneren Raum Pharao Amenhotep IV., der sich später Echnaton nannte. Links sitzt er in traditioneller Darstellung mit der Göttin Ma'at in einem Kiosk, während Ramose ihm in vierfacher Weise huldigt.

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Umrisszeichnung der linken Westwand nach Nina M. Davies
Umrisszeichnung der linken Westwand nach Nina de Garis Davies

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Amenophis IV. mit Göttin Maat
Amenhotep IV. mit Göttin Ma'at

Rechts ist Amenhotep IV. bereits mit den typischen körperlichen Merkmalen des Amarna-Stils dargestellt. Er steht mit seiner Frau Nofretete im Erscheinungsfenster unter dem Schutz der göttlichen Sonne Atons, deren Strahlen ihnen Symbole des Glücks und ewigen Lebens reichen. Das königliche Paar wurde nach dem Tode des "Ketzer-Königs" ausgemeißelt, jede ihrer Kartuschen mit Aton zerstört:

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Umrisszeichnung der rechten Ostwand nach Nina M. DaviesLuxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Rechte Ostwand
Umrisszeichnung der rechten Ostwand nach Nina de Garis Davies und Foto

Ein Blick in den Durchgang zum undekorierten, da unvollendeten Inneren Raum (C) zeigt außer Säulenfragmenten und Geröll nicht viel. Ursprünglich standen hier 8 Säulen. Der Schrein (E) am Ende sollte wohl ursprünglich Statuen von Ramose und seiner Frau aufnehmen.

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Blick in den Schrein
Blick in den Schrein

Die Wand im Norden der Querhalle blieb ebenfalls undekoriert. Womöglich hatte der Abbruch der Arbeiten mit Echnatons Verlegung der Hauptstadt nach Amarna zu tun. Man weiß allerdings nicht, ob Ramose ihm dorthin folgte, denn es wurde nie ein zweites Grab von ihm gefunden.



Wir kommen nun zur letzten Wand in der Querhalle rechts neben dem Eingang. Die Reliefs hier stammen von einem anderen Künstler. Sie zeigen wieder Aktivitäten rund um das Begräbnis. Oben bringen 14 Helfer wohlriechende Öle, Salben, Harze und Kräuter in versiegelten Gefäßen, an denen Ramose und Merit-Ptah riechen. Die Szene unten bezieht sich auf das ewige Mahl, das in jedem Grab dargestellt wurde, um den Ka des Verstorbenen zu ernähren. Ramose ist hier außerdem ganz rechts mit zwei Priestern dargestellt, die ihn zur rituellen Reinigung mit Wasser übergießen. Um den Hals trägt er ein Herzamulett.

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - Umrisszeichnung der rechten (nördlichen) Ostwand nach Nina M. Davies
Umrisszeichnung der rechten Ostwand nach Nina de Garis Davies

Luxor Westbank, TT55, Grab von Ramose - An Ramose werden Reinigungsriten vollzogen
An Ramose werden Reinigungsriten vollzogen

Gerne organisieren wir für Sie ein Besichtigungsprogramm, das wir ganz nach Ihren Wünschen zusammenstellen!

 



Weiter zum Verzeichnis aller beschriebenen Gräber...



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!