Leben-in-Luxor.de                                                                Deutsch Englisch

Wir vermitteln

Wir informieren

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten

Dahabeya-Nilkreuzfahrten

• von Luxor/Esna nach Assuan
• Abfahrt ganzjährig
• max. 10 Doppelkabinen
• 4 bis 7 Nächte
Lesen Sie hier mehr!

Nassersee-Kreuzfahrten

Nassersee-Kreuzfahrten

• ab Assuan oder Abu Simbel
• 3 bis 4 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel inkl. Abu Simbel
Lesen Sie hier mehr!

Hotel zu verkaufen

Privat geführtes Hotel zu verkaufen

• Ruhige Lage in Gezira, Westbank
• Grundstücksgröße über 1.000 m²
• lebenslange Lizenzen
• hervorragende Bewertungen
Lesen Sie hier mehr!

Anwesen Algana zu verkaufen

Anwesen Algana zu verkaufen

• paradiesische Lage direkt am Nil
• 2 voll möblierte Bungalows
• 7000 m² Grundstück
• Swimmingpool, Obst-/Gemüsegarten
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor - TT159, Grab von Raya Namenshieroglyphe von Raya, Luxor Westbank

von Claudia Ali, 09.09.19

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explizit angegeben, liegen sie bei Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.



Der Totenkult spielte im Alten Ägypten eine große Rolle, denn der Glaube an ein Weiterleben nach dem Tod war wichtiger Bestandteil der ägyptischen Kultur und Religion. Ursprünglich wurden nur Pharaonen in prunkvoll ausgeschmückten Grabanlagen mit kostbaren Grabbeigaben bestattet, doch im Lauf der Geschichte genossen auch Staatsbeamte dieses Privileg.

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
Dra Abu en-Naga, Aufweg zum Grab von Raya

TT159, das Grab von Raya, gehört zu den Gräbern der Adligen in Drā' Abū en-Nagā in Theben-West und stammt aus der 19. Dynastie. Raya war Vierter Prophet des Amun.

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya - Lageplan nach C. Lingg
Lage des Grabes von Raya in Dra Abu el-Naga

Grundriss des Grabes von Raya in Dra Abu el-NagaDas T-förmige Grab von Raya und seiner Frau Mutemwia besteht aus einem Hof (A), einer Querhalle (B) mit einem Grabschacht auf der westlichen Seite und einer Längshalle (C) mit einer Statuennische.

Die Wände wurden mit einem groben Nilschlammmörtel verputzt, auf den eine dünne Stuckschicht als Maluntergrund aufgetragen wurde.



TT159, das Grab von Raya, wurde am 8. September 2019 für Besucher geöffnet, nachdem es die Fieldschool des American Research Center in Egypt (ARCE) in Zusammenarbeit mit dem ägyptischen Altertümerministerium (MoA) zwischen Januar 2015 und Juni 2018 restauriert und konserviert hatte. Das folgende Bild zeigt den Zustand des Geländes vor Beginn der Arbeiten:

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya, © s. Foto
TT159 im Bild rechts

Das ARCE hat für das Projekt, das von der United States Agency for International Development (USAID) finanziert wurde und auch das Grab von Niay (TT286) umfasste, 13 Konservatoren trainiert und 537 lokale Arbeiter aus 400 Familien beschäftigt. Es beinhaltete nicht nur die Restaurierung und Konservierung der beiden Gräber, sondern auch die Anlage von Wegen und Treppen, die Installation eines Lichtsystems und die Beschilderung.

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
Aufgang zum Grab von Raya

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
Infoschild zum Grab von Raya

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
Arbeiten des ARCE im Grab von Raya

 

 

TT159, das Grab von Raya, ist sehr klein und stark beschädigt. Es enthält aber auch ein paar wunderbare, sorgfältig restaurierte Szenen. Wir beginnen unseren Rundgang links vom Eingang.

 

Querhalle (B):

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
links, südliche Wand: oberer Fries mit Teil der Decke

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
links, südliche Wand: Begräbnisprozession

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
links, südliche Wand: Djed-Pfeiler in einem Schrein

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
links, westliche Wand: ein Schreiber, ein Priester und trauernde Frauen vor Mumien und einem in den Fels gehauenen Pyramidengrab

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
rechts, östliche Wand: Trauernde Frauen

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
rechts, südliche Wand: Raya und Mutemwia mit Katze und Affe unter ihren Stühlen; links ein opfernder Priester

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
rechts, südliche Wand: Ochsen und Männer ziehen das Begräbnisboot

 

Längshalle (C):

Luxor Westbank, TT159, Grab von Raya
Stauennische mit Statuen von Raya und Mutemwia

Gerne organisieren wir für Sie ein Besichtigungsprogramm, das wir ganz nach Ihren Wünschen zusammenstellen!


Zum Verzeichnis aller beschriebenen Gräber...

 
Zurück nach oben